News

Oktoberfest am 24. September

Wappen_3_Kompanie_endfassung

Zünftige Brotzeit mit Leberkäs, Brezn und Bierknackern, frisch gezapfter Gerstensaft und fesche Trachten: Das sind die Zutaten für ein Oktoberfest in Westfalen! Dazu lädt die 3. Kompanie am Samstag, 24. September, um 20 Uhr in die Schützenhalle ein. Dort wird unter Zelten gefeiert. Unser Königspaar Tobias Biernath und Jessica Klaus samt Hofstaat eröffnen das Fest. Hauptmann Thomas Straube und seine Offiziere sorgen für waschechte „Wies’n“-Atmosphäre. Die besten Trachten-Kostüme werden prämiert. Für Tanzmusik sorgen die DJs Chris und Heini Malik. Die Organisatoren hoffen auf rege Beteiligung der Schützen- und Dorfgemeinschaft!

Mit Sammelbus zum Bundesfest

wappen5

Wir nehmen am diesjährigen Bundesschützenfest in Bad Westernkotten teil. Folgender Fahrplan ist bisher vorgesehen:

Samstag, 17. September: Ab 12 Uhr Treffen bei Kremer-Wrede, Abfahrt um 12.20 Uhr nach Bad Westernkotten zum Vogelschießen beim Bundesschützenfest. Schützenuniform ohne Gewehr, Offiziere mit Degen. Der Bus nimmt auch die Schützen aus Lohe und Benninghausen mit. Die Rückreise ist um 19.30 Uhr geplant.

Sonntag, 18. September: Ab 12 Uhr Treffen bei Kremer-Wrede, Abfahrt gegen 12.30 Uhr mit Königspaar, Hofstaat, Vorstand, Schützen und dem Spielmannszug Eickelborn 2000. Schützenuniform mit Gewehr, Offiziere mit Degen. Die Rückreise ist um 19.30 Uhr geplant.

Königspaar und Vorstand würden sich über zahlreiche teilnehmende Schützen freuen!

670 Euro für Kolping-Ferienfreizeit

Lager16

Mit 670 Euro unterstützen die „St. Antonius“-Schützen die Kolping-Ferienfreizeit. Oberst Holger Hüsten übergab die Spende an Philip Sommer vom Leitungsteam nach der Rückkehr aus der diesjährigen Freizeit in Geeste. Daran hatten 121 Kinder und 46 Betreuer teilgenommen. Das Geld war am Schützenfest-Montag beim Königschusstippen eingesammelt worden. Laut dem verantwortlichen Leiter Karlheinz Wapelhorst soll die Spende für die Anschaffung neuer Zeltplanen verwendet werden.

Seit 80 Jahren am Schützenplatz

IMG_4210

Den Schützenplatz in Rufweite haben die Bewohner der Straße „Am Eichelnbusch“. Vor 80 Jahren entstanden die ersten Häuser. Jetzt feierten vier Generationen das Jubiläum. Elisabeth Sandknop (89) und Franz Lammert (87, vorn 3.v.r.) waren beim Start noch Kinder, die zweijährige Emma (vorn 2.v.r.) ist das Nesthäkchen der Siedlung. Die Nähe zum Schützenplatz zeigt Wirkung: Das amtierende Königspaar der „St. Antonius“-Schützen, Tobias Biernath (vorn 2.v.l.) und Jessica Klaus, wohnt ebenso Am Eichelnbusch wie Oberst Holger Hüsten und Jubelkönigin Mia Hansbuer (vorn 4.v.l.). Kaiser Rolf Wagner (stehend 4.v.l.) organisierte das Treffen gemeinsam mit Dirk Hupfeld (stehend links). Ortsvorsteher Antonius Schütte (vorn links) und Ratsmitglied Antonius Michel-Kemper (stehend 2.v.l.) gratulierten, und selbst das „Hellweg Radio“ war vor Ort. Der meistgehörte Sender im Kreis hatte zur Freude der 42 Anwohner kalte Getränke mitgebracht.

Mit 80 Schützen in Benninghausen

IMG_4181

Starke Unterstützung hatte unser Königspaar Tobias Biernath und Jessica Klaus samt Hofstaat beim offiziellen Besuch auf dem Benninghäuser Schützenfest. Rund 80 Teilnehmer zählte die Eickelborner Abordnung, angeführt von Oberst Holger Hüsten, darunter zahlreiche Jungschützen. Die herzliche Gratulation galt dem neuen Königspaar des Schützenvereins „St. Martin“, Wilfried und Carla Kemper. Der neue König hatte mit dem 49. Schuss die Königswürde errungen.

Beim Sägen alles gegeben

IMG_4169

Gegen den Sieger auszuscheiden ist keine Schande: Alles gegeben haben unser König Tobias Biernath und Patrick Schmitz vom Hofstaat beim Wettsägen in Benninghausen. Angefeuert von Königin Jessica Klaus, Hofstaat und Vorstand, war leider im Viertelfinale Endstation gegen die späteren Sieger-Säger aus Bökenförde. Pflaumenbaumstämme waren die Gegner. Die lockere Atmosphäre unter dem Schützenfestzelt in Benninghausen begeisterte die Teilnehmer des Dämmerschoppens vom Stadtschützenring Lippstadt, den der Schützenverein „St. Martin“ in diesem Jahr ausgerichtet hat. Die Veranstaltung, organisiert von Vorstand und Offizierskorps mit dem Vorsitzenden Peter Megger und Oberst Andreas Heiden an der Spitze, traf den Nerv des Lippstädter Schützenvolks. Begeistert waren nicht zuletzt das Benninghäuser Königspaar Clemens und Monika Specovius samt Hofstaat, die sich keinen besseren Start für den anstehenden Höhepunkt ihres Schützenjahres wünschen konnten.

Besuche in Benninghausen

wappen5

Das Schützenfest in Benninghausen besuchen wir mit offizieller Abordnung am Montag, 8. August. Treffpunkt ist um 20 Uhr am dortigen Festplatz. Unser Königspaar Tobias Biernath und Jessica Klaus mit Hofstaat und der Vorstand wünschen sich trotz der Ferienzeit, dass sie bei der Gratulation des neuen Benninghauser Königspaars von zahlreichen Schützen begleitet werden.

Am Freitag, 5. August, lädt der Schützenverein „St. Martin“ Benninghausen, der zurzeit den Vorsitz des Stadtschützenrings Lippstadt innehat, um 19.30 Uhr zum Dämmerschoppen auf den Festplatz ein. Interessierte Schützen, gern auch mit Begleitung, können daran teilnehmen. Als „Anzugsordnung“ empfehlen wir das Polo-Shirt unserer Schützenbruderschaft. Wer noch keins hat: bitte bei Oberst Holger Hüsten melden!

Tobias Biernath ist der neue König

IMG_3734

Mit dem 183. Schuss errang der 26-jährige Altenpfleger Tobias Biernath aus der 1. Kompanie die Königswürde der „St. Antonius“- Schützenbruderschaft Eickelborn. An seiner Seite regiert die 24-jährige Altenpflegerin Jessica Klaus. Tobias Biernath siegte nach einem spannenden Dreikampf mit Adjutant und Jungschützen-Sprecher Frederik Kasperski (2.v.links) und Guido Johanterwage (4.v.links), beide 1. Kompanie.

„Gisbert“ gibt nach 383 Treffern auf

IMG_3705

Wie zäh solch ein Styropor-Adler sein kann, erlebten die Eickelborner Jungschützen beim Vogelschießen: Glücklicher Sieger nach sagenhaften 383 Schuss war Jan Hökenschnieder aus der 3. Kompanie (links). Er folgt auf Jakob Hassenewert, der sich bei „Kaiserwetter“ immer wieder in die Reihe der Aspiranten stellte. Der neue König, 20 Jahre jung, leistet derzeit sein freiwilliges soziales Jahr ab und wird anschließend ein Studium beginnen. Zur Königin erkor er sich Melina Scheck, die Schwester des ersten Eickelborner Jungschützenkönigs Tristan Scheck. Seine Königsoffiziere sind Janis Lammert und Aaron König. Jungschützen-Sprecher und Adjutant Frederik Kasperski hatte alle Hände voll zu tun, die Druckluftkanone immer wieder mit Golfbällen zu munitionieren. Das von Paul Schlummer kurzweilig kommentierte Schießen drohte sogar den zeitlichen Rahmen des Eickelborner Schützenfestes am Sonntagnachmittag zu sprengen. Die extrem motivierte Jungschützentruppe gab jedoch alles und sorgte dafür, dass die Polonaise mit Großem Zapfenstreich noch bei Tageslicht durchgeführt werden konnte.